Hauptseite Hauptseite Kontakt Impressum
Verein
Verein
FC Langweid Chronik

Der FC Langweid wurde 1930 von 29 Fußballfreunden als Fußballverein gegründet. Gründungsvorstand Oskar Gschwilm führte den Verein 40 Jahre lang. Kontinuität in der Führung des Gesamtvereins und der Führung der Abteilungen zeichnen den Verein insgesamt aus und sind auch ein "Geheimnis" des Erfolgs beim FCL. Obwohl der Gesamtverein nunmehr auf eine Geschichte von 70 Jahren zurückblicken kann sind die Geschicke von nur drei Vorsitzenden geleitet. Neben der "Legende" Oskar Gschwilm, der mit den Schwierigkeiten des Sports, mit dem Start in Langweid, dem damals nicht vorhandenen Stellenwert, den Wirrnissen der Kriegsjahre und dem Neubeginn in der Nachkriegszeit fertig werden mußte, fiel in die Zeit seines Nachfolgers Johann Horstmeier die Entwicklung des Fußballvereins zum FC Langweid von heute.

Für viele Baumaßnahmen zeichnete Johann Horstmeier verantwortlich: Bau des Sportgeländes einschließlich des Sportheimes, Pachtung des FCL-Ferienhauses in Söll, wobei hier große finanzielle Anstrengungen und eine großartige Eigenleistung für die Bau- und Umbaumaßnahmen notwendig waren und organisiert werden mußten. Johann Horstmeier entwickelte Initiativen und ging mit bestem Beispiel voran, wenn es galt, Hand anzulegen. Seit mehr als 10 Jahren führt Heinz Koutecky den Verein. Zu bewahren, was entstanden ist, ist sein Ziel und seine Aufgabe mit der gesamten Vorstandschaft. Und dies ist nicht leicht, denn die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement und zur Übernahme von Verantwortung hält auch in Langweid nicht Schritt mit den Anforderungen an den Verein in Bezug auf eine Perfektion bei den vorhandenen Angeboten, an modernen Angeboten gleich einem Fitneßcenter nur viel billiger etc. Umso dankbarer sind wir den vielen Ehrenamtlichen, die den FCL halten und stützen, unabhängig von deren zeitlichen Engagements, ob in der Verwaltung des Vereins und der Abteilungen oder im umfangreichen sportlichen Betrieb.

Von einem kurzen Bemühen um Handball in der Nachkriegszeit und auch von Leichtathletik war der FC Langweid bis 1965 ein reiner Fußballverein. Gert Jungbauer, damals Fußballjugendleiter, war dies nicht genug an sportlichen Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 1965 wurde der Grundstein zum Verein von heute mit einem Leichtathletikangebot gemacht. Es stellten sich bald große Erfolge ein. Unser derzeitiger Vereinsvorstand z.B. lief die 100 m in 11,0 sec. !! Wir waren bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften trotz fehlender Leichtathletikanlagen in einigen Disziplinen erfolgreich und hatten in der Szene bald einen guten Namen. Im Winter behalfen wir uns konditionell im Freien und mit Turnübungen für Kinder im kleinen Mehrzweckraum der Grundschule.

Mit dem Bau der Mehrzweckhalle und der Inbetriebnahme im Januar 1968 ging es steil bergauf mit dem FC Langweid. Der Verein war damals mit hinzukommenden Sportangeboten Turnen/Gymnastik für Kinder, Jugendliche Frauen und Männer, Tischtennis, Volleyball, Judo und der dadurch bedingten Mitgliederentwicklung ein Vorzeigebeispiel für den Bayerischen Landessportverband bezogen auf den sog. "2. Weg im Sport" Wir waren damals vielen Vereinen weit voraus. Inzwischen haben viele gleichgezogen oder haben uns sogar überholt. Die Sportangebote neben dem Fußball wurden im Rahmen der Hallensportabteilung angeboten. Zu den vorhandenen sportlichen Möglichkeiten kamen beim FCL auch bald die Ski- und Wanderfreunde auf ihre Rechnung und auch in Langweid löste der Tennisboom die Gründung einer Tennisabteilung aus.

Mit dem Bau der Dreifachsporthalle ergaben sich weitere "Verbesserungen", die sich jedoch auf die Intensivierung des vorhandenen Angebots beschränkten. Mit mehr Sportangebot stünden sich die bisherigen bald im Wege und als Konkurrenten gegenüber. Dies gilt für die willigen Mitglieder, den Sport im Rahmen von vorgegebenen Terminen intensiv zu betreiben, als auch bezogen auf die Hallenkapazität. Für den Winter sollen schließlich auch für den Fußballsport unserer gemeindlichen Fußballvereine Zeiten in der Halle übrig bleiben. Schließlich bietet der FC Langweid den Bürgern vom Kleinkind bis zu Oma und Opa bereits ein umfangreiches Breitensportangebot zur körperlichen Ertüchtigung, er bietet genügend Möglichkeiten zum Wettkampfsport und ist auch im Hochleistungssport durch Tischtennis zu Hause. Hier sind wir sogar in Europa Spitze. Mit dem Bau der Dreifachsporthalle ergaben sich organisatorisch notwendige Änderungen. Die Volleyballer lösten sich heraus aus der Hallensportabteilung und auch Tischtennis. Gert Jungbauer gab die Verantwortung der Hallensportabteilung ab, um ausschließlich für die umfangreichen Aufgaben im Tischtennissport zur Verfügung zu stehen.

Langweid kann auf den FC insgesamt durchaus stolz sein und auch die Verantwortlichen, die dem Verein in der Vergangenheit gedient haben und jetzt dienen können dies. Der Verein hat in Anbetracht der Entwicklung des Ortes vom noch kleinen Langweid in den 60er-Jahren bis hin zum Langweid von heute mit seinen 7300 Bürgern viel geleistet betreffend der Integration vieler Neubürger einschließlich der vielen ausländischen Mitbürger . Das gehört auch zu den Aufgaben der Vereine insgesamt. Die politische Gemeinde stand und steht den Vereinen u.a. auch dem FC Langweid deshalb auch deshalb immer positiv gegenüber, wissen die Vereinsverantwortlichen zu schätzen.

Wir suchen immer Mitarbeiter, um die vorhandenen zu entlasten aber auch um den Verein und die Abteilungen zumindest auf der bisherigen Qualfitätsebene halten zu können, mehr noch, um den Verein und die Abteilungen weiter zu verbessern. Scheuen Sie sich nicht, sich zu melden, wenn Sie mitarbeiten wollen - auf welcher Ebene auch immer.


Abteilung Fussball
Abteilung Hallensport
Abteilung Huette Söll
Abteilung Ski & Wandern
Abteilung Tennis
Abteilung Volleyball
Software Version: 9.10 © 2011,FC Langweid e.V. Besucher: 196782 Uhrzeit: 21:16 21.09.2017